Lohre Ley …

… powered by cdemos.de

Männerding – Da kann man nix machen

 

Ein Roman für Frauen …

… und Männer!

Denkt ihr manchmal darüber nach, wieso es so viele Klischees zum Thema Frauen und Männer gibt? Wie groß ist der Unterschied zwischen Frauen und Männern wirklich?

Der kleine Unterschied liegt gewiss nicht in den äußeren Merkmalen begründet, sondern im Chromosomensatz. XX oder XY – eine winzige Variation mit folgenschweren Auswirkungen.

Biologische, chemische und – nicht zuletzt – kulturelle Andersartigkeit spaltet die Spezies Mensch in zwei Lager: Frauen und Männer. Sie benötigen einander lediglich zur Erhaltung der Art. Gut für eine effiziente Fortpflanzung, das war's dann auch schon. Der Rest ist gegenseitiges Missverstehen.

Frauen und Männer verstehen sich nicht.

Doch das ist noch lange nicht alles.

Keine Frau versteht eine andere Frau wirklich, kein Mann einen anderen Mann. Dies zu glauben ist ein Irrtum, der seine Kraft aus reinem Wunschdenken bezieht.

Wenn man doch nur in den Kopf eines anderen Menschen hineinsehen könnte, seine Gedanken lesen oder gar denken …

 

Versuchen wir es. Schlüpfen wir in die Gedankenwelt von Barni, dem Protagonisten des Romans Männerding.

 

Lernt einen Mann kennen, der wesentlich authentischer ist, als es euch von Hinz, Kunz und den Medien vorgegaukelt wird. Sympatisch ist der Kerl vielleicht nicht, aber er kann nichts dafür.

Zumindest ist er lernfähig. Lassen wir ihn in dem Glauben, dass er aus eigenem Antrieb ein besserer Mensch werden kann.

Der Roman ist Altersbeschränkt (ab 18 Jahren). Die Online-Händler bieten eine kostenlose Leseprobe an. Einfach auf einen Händler deiner Wahl klicken oder tippen, dann kannst du sie lesen.

Zuerst eine kostenlose Leseprobe bei BookRix? Bitte sehr! >> Auf geht's!

powered by cdemos.de © Gerhard Arlt  - Kontakt zu Lohre Ley - cdemos-Impressum

Besucher bisher: 01412 / aktuell online: 1